TU Dresden    
English | Suche 
TU Dresden » Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften » Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie » Lebensmittelchemie

WAS IST LEBENSMITTELCHEMIE?

Als Antwort auf die Frage, was das Besondere an der Lebensmittelchemie ist, hört man in der Regel, dass Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker „in erster Linie Analytiker“ sind und damit vor allem „Experten für den gesundheitlichen Verbraucherschutz“. Dies lässt sich historisch auch gut begründen (vgl. Aktuelle Wochenschau). Aus wissenschaftlicher Sicht ist Lebensmittelchemie jedoch viel mehr. Alles ist Chemie - so lautete 2003 das Motto für das „Jahr der Chemie“ - und im übertragenen Sinne ist damit alles, was mit Lebensmitteln und Ernährung zu tun hat, Lebensmittelchemie. Die Chemie ist die Basis aller „molekularen“ Wissenschaften. Lebensmittelchemie ist damit die unabdingbare Voraussetzung für neue Erkenntnisse in allen Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften, der Ernährungsmedizin, der Toxikologie, der Lebensmitteltechnologie ebenso wie der Lebensmittelhygiene.

Der Verbraucherschutz im Zusammenhang mit dem Umgang mit Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen bleibt natürlich weiterhin eine zentrale Aufgabe des Faches. Zunehmende Bedeutung neben der Lebensmitteluntersuchung und -kontrolle haben jedoch Fragen zur Wirkung und zur Bewertung von Lebensmittelinhaltsstoffen vor dem Hintergrund des Zukunftsthemas „Ernährung und Gesundheit“. Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker sind gefragte Fachkräfte in Handelslaboratorien, bei Zulassungsfragen ebenso wie bei der rechtlichen Beurteilung, sie arbeiten in der Qualitätssicherung und Produktentwicklung der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie, der Biotechnologie und angrenzenden Branchen. Der interdisziplinäre Reiz des Faches liegt damit in der Kombination der verschiedenen Bereiche der Chemie, vor allem der organischen, der biologischen und der analytischen Chemie, mit verwandten natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern wie zum Beispiel der Mikrobiologie, der Lebensmittel- und Biotechnologie, der Toxikologie und den Ernährungswissenschaften. Dazu kommt eine enge Verbindung zu speziellen Rechtsgebieten wie dem Lebensmittelrecht.

Wer sich mit Lebensmittelchemie beschäftigt, arbeitet in jeder Hinsicht interdisziplinär. Und Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker sind damit viel mehr als „reine Analytiker“ – sind eher Generalisten als Spezialisten, und damit Expertinnen und Experten für alle Fragen zum Thema Lebensmittel und Ernährung.

LC ist ein sehr interdisziplinäres Fach
 
 

AKTUELLES


 

KONTAKT


Besucheranschrift

Neubau Chemische Institute
Bergstraße 66
Anmeldung Raum 413

Postanschrift:

TU Dresden
01062 Dresden

Sekretariat:

Uta Paul

Tel.: +49 351 463-37692
Fax: +49 351 463-34138

U. Schwarzenbolz, M. Finger, 10.09.2012                   Impressum                   78040